20-Cent-Aktion

20-Cent-Aktion

Eine Solidaritätsaktion von Abteilung Weltkirche und aktion hoffnung
Eine Solidaritätsaktion von Abteilung Weltkirche und aktion hoffnung

20 Cent sind nicht viel, 20 Cent mal x kann aber eine ganz erhebliche Summe ergeben!

Die österliche Buß- bzw. Fastenzeit soll konkret mit “Inhalt“ gefüllt werden. Deshalb laden wir gemeinsam mit der Abteilung Weltkirche auch in diesem Jahr zur "20-Cent-Aktion“ ein. Ziel ist es, dass während der 40 Tage der Österlichen Bußzeit (32 Arbeitstage) für jede Tasse (hoffentlich „fair gehandelten“!!!) Kaffees oder Tees, die im Büro getrunken wird, zusätzlich 20 Cent (oder mehr) in eine gesonderte Kasse gegeben werden.

Mitmachen kann jeder, egal ob im Büro oder im Homeoffice - und jederzeit auch Familienmitglieder, Nachbarn und Freunde!

Denn bereits 20 Cent für jede getrunkene Tasse Kaffee bzw. Tee helfen mit, das EVRIM-Zentrum in Istanbul zu unterstützen. Geflüchtete junge Menschen bekommen in der Türkei zwar Arbeit und eine Wohnung, haben aber keinen Zugang zu Schulen oder Ausbildungsmöglichkeiten. Die meisten Flüchtlinge wollen nicht dort bleiben; die Genehmigung zur Ausreise kann bis zu 8 Jahren dauern. Diese Ungewissheit ist besonders schlimm.

Im EVRIM-Zentrum werden derzeit 380 junge Menschen begleitet. Sie werden unterrichtet, können Sprachen lernen und bekommen rechtliche Hilfen. Durch soziale und pastorale Angebote wird versucht, der Einsamkeit und damit verbundenen Problemen entgegenzuwirken. Auch gemeinsame Feiern im Zentrum tragen dazu bei.

Spendenkonto:

aktion hoffnung
DE61 7509 0300 0200 1432 00
Verwendungszweck „20 Cent-Aktion - 8003 0001“

(Bitte für eine Spendenquittung die vollständige Adresse angeben)