Rätschaktion

... Minis für die Eine Welt
Lärm, der Tote auferweckt
Informationen zur Rätschaktion 2020
... Minis für die Eine Welt

„Minis machen Lärm für die Eine Welt“. Zusammen mit dem Bischöflichen Jugendamt und der Abteilung Weltkirche im Bistum Augsburg organisiert die aktion hoffnung jedes Jahr die diözesane Rätschaktion.

In den Gottesdiensten der Kartage werden die Kirchen- und Altarglocken durch Rätschen ersetzt. Vielerorts ziehen Kinder und Jugendliche, oft Ministrantinnen und Ministranten, durch die Pfarrgemeinden und machen auf die Gottesdienste aufmerksam. Daneben ziehen die „Rätscher“ in vielen Gemeinden auch von Haus zu Haus und sammeln Geld und/oder Lebensmittel.

Die diözesane Rätschaktion greift diesen alten Brauch auf und gibt ihm eine Zielrichtung auf Projekte der Eine-Welt-Arbeit hin. Das gesammelte Geld kommt zu 50 Prozent einem durch die diözesanen Initiatoren ausgewählten Projekt zugute, die restlichen 50 Prozent verbleiben in der Pfarrjugend-/Ministrantenkasse.

In diesem Jahr steht das Kinder- und Jugendzentrum "Arche Noah" der Ordensgemeinschaft „Schwestern der Spirituellen Weggemeinschaft“ in Albanien im Mittelpunkt der Unterstützung. Am Stadtrand von Shkoder, der fünftgrößten Stadt in Albanien, leben Familien oft in kalten und nassen Wohnungen, 80 % der Eltern sind arbeitslos. Besonders die Kinder leiden unter den sozial- und wirtschaftlich schwierigen Verhältnissen, sie sind mangelernährt und krank und rutschen leicht in Kriminalität und Drogenabhängigkeit ab. Die Ordensgemeinschaft kümmert sich im Zentrum um 250 dieser jungen Menschen. Sie werden dem Alter entsprechend in Gruppen betreut und erleben dort Sicherheit und stabile Bezugspersonen. Das Angebot umfasst weiter eine Frühförderung zur Integration von Kindern mit Handicap, die Beratung der Eltern und ein Internet-Café.

Alle Spenden aus der Rätschaktion werden der Einrichtung zur Verfügung gestellt und für die Betreuung der Kinder und Jugendlichen und den Kauf von Lebensmitteln und Schul- und Freizeitmaterial verwendet.

 

Bankverbindung für die Überweisung des Spendenbeitrages:

aktion hoffnung
IBAN: DE08 7509 0300 0300 1432 00
BIC: GENODEF1M05
Vermerk: "Rätschaktion 2020 - 8000 4001"

Bitte geben Sie auf der Überweisung unbedingt die vollständige Anschrift der Kirchenstiftung an, damit wir eine Rückmeldung geben können!

Herzlichen Dank für die Unterstützung!