Klimaneutralität

Der Zusammenhang zwischen Armut und Klimawandel ist nicht zu leugnen und wissenschaftlich belegt, der CO2-Ausstoß ist bekanntermaßen einer der größten Verursacher des Klimawandels.

Die aktion hoffnung will ihre Projektpartner auf der anderen Seite des Globus glaubwürdig unterstützen und daher steht auch in der Erwirtschaftung unserer Mittel das Thema Klimawandel mit auf der Agenda. Nach den internationalen Regelungen des Kyoto-Protokolls haben wir ein Ausgleichsprojekt in Lateinamerika ausgesucht.

Gleichzeitig hat die aktion hoffnung nahezu alle Fahrzeuge auf Euro 5 umgestellt, ein Tempolimit eingeführt und das Eine-Welt-Zentrum in Ettringen mit einer Hackschnitzelheizung ausgestattet. Die umfänglichen Bemühungen der aktion hoffnung auch in diesem Bereich ein hohes Maß an Glaubwürdigkeit zu erreichen, wurden 2010 mit dem Label „Klimaneutral“ durch ClimatePartner Deutschland belohnt.