Betreuung von Kindern im Township von Bothaville, Südafrika

Im Township von Bothaville wurde bereits im Jahr 2006 begonnen, für die Kinder der bedürftigsten Familien einen Kindergarten aufzubauen. Die 136 Kinder werden in einem alten Armeezelt, einer Garage und zeitweise in der Kirche betreut. Sie erhalten tagsüber mehrere Mahlzeiten, da sie zuhause oftmals nichts zu essen bekommen. In den letzten Jahren hat sich ihr Gesundheitszustand verbessert, da auch die Körperpflege auf dem täglichen Programm steht.

Die Situation bei den Eltern der Kinder ist bei allen sehr ähnlich: große Familien, sehr häufig ohne Vater, etwa 70 Prozent von ihnen sind arbeitslos. Die Armut bewegt sich in einer Bandbreite zwischen einem erträglichen Existenzminimum bis hin zur unvorstellbaren Armut. Einen finanziellen Beitrag für den Kindergarten können sie sich nicht leisten. 

Die Verantwortlichen vor Ort, ein kleiner Konvent von Schwestern der Siessener Franziskanerinnen, hoffen auf Spenden, damit die Kinder auch weiterhin betreut und versorgt werden können.

 

Spendenbarometer

Betreuung von Kindern im Township von Bothaville, Südafrika
3500.00 € werden benötigt
Ihre Ansprechpartnerin: