Schulausbildung für syrische Flüchtlingskinder im Libanon

In  Einrichtungen des Jesuiten Flüchtlingsdienstes (JRS) werden an drei Schulen 1300 Kinder im Alter von 7 bis 15 Jahren betreut. Neben dem klassischen Fächern gehört in den Schulen auch die Friedenserziehung zum Unterrichtsprogramm. Sozialarbeiter nehmen sich der seelischen und sozialen Probleme der Kinder an; in Hausbesuchen werden auch die Familien mit eingebunden. Die meisten Lehrkräfte an den Schulen sind selbst Flüchtlinge; sie werden zweimal jährlich pädagogisch geschult.

Die Mädchen und Jungen können hier in einer geschützten Umgebung lernen, mit Gleichaltrigen zusammen sein und Freundschaften schließen. All dies hilft ihnen, mit dem Verlust der Heimat und den traumatischen Ereignissen der Flucht umzugehen und zu verarbeiten.

Spendenbarometer

Schulausbildung für syrische Flüchtlingskinder im Libanon
30000.00 € werden benötigt
10,00 € wurden empfangen
Ihre Ansprechpartnerin: